Purer Bettenstudio

02722/7395


Wir suchen keine Kunden für unsere Betten,
wir suchen das richtige Bett für unsere Kunden
Es ist uns wichtig, Ihnen für Ihr Geld
den besten Gegenwert zu bieten.
Vereinbaren Sie eine Schlafberatung
mit Probeschlafen im Wasserbett
Wenn Sie vom erholsamen Schlaf nur träumen können,
kommen Sie zu uns
Wir sind Ihr Partner für gesunde und komfortable
Betten und Schlafsysteme
Individuelle Beratung ohne Zeitdruck
in angenehmer Atmosphäre
Vereinbaren Sie eine Schlafberatung
mit Probeschlafen im Wasserbett
Wir sind Ihr Partner für gesunde und komfortable
Betten und Schlafsysteme
Öffnungszeiten: Mo / Di / Mi / Do / Fr : 08:30 - 12:00 & 15:00 - 18:00 Uhr / Sa: 09:00 - 12:00 Uhr

Füllmaterial für Polster und Zudecke
beim Bettenstudio Purer



Innere Werte

Jedes Füllmaterial hat Vor- und Nachteile, ”die beste” Füllung gibt es nicht. Auch Ihre persönlichen Vorlieben und Sympathien spielen eine Rolle.

Grundsätzlich werden die Füllungen in vier Hauptkategorien eingeteilt:

  • Federn & Daunen sind ein perfektes Naturprodukt und für Zudecken einfach unerreicht.
  • synthetische Füllungen sind meist  waschbar, nicht so anschmiegsam wie Daunen
  • pflanzliche Füllungen sind oft sogar kochfest, sind aber nie so leicht und kuschelig wie Daunen
  • Tierhaar ist meist nicht waschbar und deutlich schwerer als Daunen. Füllung wird mit der Zeit etwas bockig (“brettig”)
Bettenstudio Purer

Federn & Daunen

Federn & Daunen

Kein anders Füllmaterial hat bei so geringem Gewicht eine so hohe Wärmehaltung und ist so herrlich kuschelig.

Federn & Daunen stammen immer vom Wassergeflügel (“Enten- / Gänsedaune”), andere Arten sind als Füllmaterial ungeeignet. Hochwertige Ware wird vom lebenden Geflügel während der “Mauser” - das ist jene Zeit, in der die Tiere das Federkleid wechseln - gewonnen. Nur dann sind die Federn hochwertig und “reif”, das heißt, die Kiele haben stumpfe Enden, die Federn und Daunen sind voll ausgebildet. Und nur dann erleiden die Tiere keinerlei Schmerz.

Bevor die Federn und Daunen ein so angenehmes Füllmaterial werden und in Ihre Bettwaren dürfen, werden die Rohfedern in einem mehrstufigen Verarbeitungsprozess aufbereitet. Federn und Daunen können nach langer Benutzung auch wieder gereinigt werden.
Als etablierter Fachbetrieb haben wir im Bettentudio PURER eine eigene Bettfedern-Reinigungsanlage. So haben Sie auch nach dem Kauf einen kompetenten Ansprechpartner!

Vielleicht hat man auch Ihnen bereits erzählt, Federn und Daunen seien nicht atmungsaktiv, da ja “die Enten sonst nicht schwimmen könnten”. Ein weit verbreitetes Märchen. Keine Feder oder Daune kommt ungereinigt in Ihre Zudecke. Sie würden das auch schnell merken, denn die Talgrückstände wären deutlich zu riechen.

Federn und Daunen haben - als nachwachsender Rohstoff - große ökologische Vorteile, können aber auch bei einer allfälligen Entsorgung punkten: Als reine Hornsubstanz sind diese (wenn unausgerüstet) kompostierbar und sogar als Dünger verwendbar!

Gänse Federtypen

Federn und Daunen sind ein perfektes Naturprodukt. Eine Gans hat im Durchschnitt etwa 300g Gefieder, davon sind:

  • 60g Daunen (der ganz feine Brustflaum),
  • 150g Federn (gekrümmte Rumpf- und Seitenfedern mit Flaumansatz)
  • 90g unbrauchbare Schwanz- und Flügelfedern.

Sie sehen: eine “Halbdaune” gibt es von Natur aus gar nicht. Halbdaune bezeichnet lediglich ein bestimmtes Mischungsverhältnis von von Federn und Daunen. Hier finden Sie Informationen über Federqualitäten. Und was kommt wo hinein? Als Grundregel kann gelten: Federn in das Kissen, Daunen in die Zudecke.

Waschbare Federn und Daunen sind nachträglich chemisch beschichtet und somit kein reines Naturprodukt, auch die Atmungsaktivität wird deutlich verringert. Wir empfehlen unausgerüstete Ware, diese kann in speziellen Maschinen gereinigt werden.

synthetische Füllungen

Das sind im Allgemeinen Kunstfaserbällchen, Faservliese oder Schaumstoff, meist aus Polyesterfasern oder Moltopren, aber auch Zumischungen von Modal und anderen Fasern sind möglich. Alle diese Fasern sind unter verschiedenen Handelsmarken im Umlauf.

Sind diese Fasern als Hohlfaser ausgeführt, wird die Feuchtigkeitsaufnahme verbessert und die Füllung wird bauschiger und daunenähnlicher.

Hochwertige polyestergefüllte Zudecken und Kissen sind mit Zipp ausgeführt, so können Sie selbst die Füllmenge jederzeit variieren. Besonders angenehm ist das bei Kissen, da Sie die für Sie passende Stützkraft wählen können.

synthetik

Polyesterfasern sind generell waschbar und daher für Kissen und auch Kinderzudecken gut geeignet, einige Qualitäten sind sogar kochfest. Durch die die Trockner-Eignung der meisten Polyesterfasern sind diese Bettwaren auch für Hausstaubmilben - Allergiker,  die besonders oft waschen müssen, gut geeignet.

Pflanzliche Füllungen

Diese bestehen meist aus den Fasern der Samenkapseln.
Die mit Abstand wichtigste und bekannteste pflanzliche Faser ist Baumwolle. Häufig verwendete Pflanzenfasern sind auch Kapok, Kokos und Sisal.
Aber auch bei Viskose und Lyocell®, bzw. Tencel® ist das Ausgangsmaterial pflanzlich.

Baumwolle finden Sie in der Bekleidung, in der Bettwäsche, im Inlett, aber auch als Füllmaterial. Reine Baumwolle kann - ähnlich der Schurwolle - sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen, neigt aber nicht so zum Verfilzen. Baumwolle ist leicht und waschbar, mache Zudecken mit Baumwollfüllung sind sogar kochfest.

Wichtig ist bei allen Pflanzenfasern, dass diese aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und nicht unter Einsatz von Entlaubungsmitteln geerntet werden.

Baumwolle

Falls Sie auf tierische Fasern allergisch reagieren und keine Kunstfaser möchten, ist Baumwolle die richtige Wahl für Sie

Tierhaar als Füllung

Wie Pflanzenfasern und Daunen hat Tierhaar als Füllmaterial eine sehr lange Tradition.
Die bekanntesten tierischen Fasern sind Rosshaar, Ziegenhaar, Schurwolle, Kamelhaar, Cashmere und Merino.
Eine Sonderstellung nimmt Seide ein. Diese wird zwar nicht wie Wolle vom Tier geschoren, ist im Grunde aber doch ein tierisches Produkt. (Echte Seide besteht aus den Fäden der Kokons von Seidenraupen).

Als Füllung für Zudecken wird meist Schafschurwolle verwendet, aber auch Kamelhaar und Cashmere kommen in diversen Mischungen zum Einsatz.

Achten Sie daher bei Wolle jeder Art ganz besonders auf gute Markenware. Sie sollten auch nach dem Kauf einen vertrauenswürdigen Ansprechpartner an der Hand haben.

Reine Schafwolle wird vom lebenden Schaf geschoren und hat die angenehme Eigenschaft, sehr viel an Feuchtigkeit (ca. 1/3 des Eigengewichtes) aufzunehmen und diese wieder langsam abzugeben.

Schafe

Allerdings neigt Wolle (insbesondere die einfachen, kurzfaserigen Qualitäten) zum Verfilzen und kann mit der Zeit etwas “brettig” werden, auch beim Verarbeitungsprozess sind Fehler möglich.

Rosshaar wird für manche Kissen und Matratzen verwendet. Die Bezeichnung “Rosshaar” ist übrigens etwas irreführend, Rosshaar stammt sehr oft nicht vom Pferd, auch Rinderschweifhaare gelten als Rosshaar!

Falls Sie auf tierische Produkte allergisch reagieren, ist von Wolle und von Rosshaar abzuraten!

Handelsmarken

Die Bezeichnungen, unter denen die verschiedensten Federn- und Daunenqualitäten angeboten werden, sind in den Normen RAL 092A2, DIN EN 12934 und ÖNORM EN 1885/A1 festlegt. Folgende Bezeichnungen sind hierbei üblich (Angabe in Gewichtsprozenten):
alte Bezeichnung Beispiel der aktuellen Bezeichnung die Füllung hat einen Daunenanteil von
Daunen neue Daunen / Federn (90%Daunen, 10% Federn) mindestens 90%
fedrige Daunen neue Daunen / Federn (50%Daunen, 50% Federn) mindestens 50%
Dreiviertel-Daunen neue Daunen / Federn (30%Daunen, 70% Federn) mindestens 30%
Halb-Daunen neue Daunen / Federn (15%Daunen, 85% Federn) mindestens 15%
daunige Federn (dauniger Rupf) neue Daunen / Federn (10%Daunen, 90% Federn) mindestens 9%
Federn (Rupf) neue Daunen / Federn (0%Daunen, 100% Federn) 0 - 9%

Wichtig: Es existiert keine Ware mit 100% Daunenanteil. Auch in den hochwertigsten Daunenqualitäten findet sich ein unvermeidbarer Restanteil kleinster Federchen von mindestens 2-3%.

Als Füllung werden ausnahmslos Gänse- und Entenqualitäten verwendet, die Herkunft und Ente / Gänse wird in der Bezeichnung angeführt.
Wichtig ist auch die Bezeichnung "Original". Diese bedeutet, dass das Gefieder direkt vom Geflügel zur Verarbeitung gelangt und dass der Anteil an gebrauchter Ware nicht über 5%, der Anteil an Federn / Daunen einer anderen Geflügelart nicht über 30% liegt.

Einige Handelsmarken von Polyesterfasern:
Airfill, Airsoft, Airplus, Kugelflaum, Quallofill, Schlafkugel,...

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit, alle Handelsmarken sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller)